36/483
Druck machen / Alle Plakate /

Bargeld statt Gutscheine

20230620_Plakate_40.jpg Achtung! Dieser Platz wird noch nicht videoüberwacht.VorschaubilderAntifaschistischer & antirassistischer Ratschlag Thüringen 2020Achtung! Dieser Platz wird noch nicht videoüberwacht.VorschaubilderAntifaschistischer & antirassistischer Ratschlag Thüringen 2020Achtung! Dieser Platz wird noch nicht videoüberwacht.VorschaubilderAntifaschistischer & antirassistischer Ratschlag Thüringen 2020Achtung! Dieser Platz wird noch nicht videoüberwacht.VorschaubilderAntifaschistischer & antirassistischer Ratschlag Thüringen 2020Achtung! Dieser Platz wird noch nicht videoüberwacht.VorschaubilderAntifaschistischer & antirassistischer Ratschlag Thüringen 2020

Das im Querformat gedruckte Plakat wirkt unübersichtlich und überladen. Es zeigt vor schwarzem Hintergrund in der vertikalen Mitte eine Collage aus Geldscheinen und Lebensmittelgutscheinen. Darüber ist in blass-pinker, fetter, serifenloser Schrift über die ganze Breite der Text "Gutscheininitiative" gesetzt, vor die Collage die hellgelbe, sehr große Schrift "1:1" und kleiner: "Umtauschtermine von Bargeld in Gutscheine: Montag bis Freitag, 12-14h in der Volxküche der Gerberstraße 3" und, wieder etwas größer und in schwarz: "Bargeld statt Gutscheine". Darunter informiert weißer und pinker Text über den Hintergrund: In den späten 1990er-Jahren erhielten Geflüchtete in Thüringen den größten Teil ihrer Leistungen in Gutscheinen. Einziger erkennbarer Zweck der Maßnahme war es, die Leute zu schikanieren, weswegen Antirassist*innen dem Umtausch von Gutscheinen in Bargeld organisiert haben.

Auch in Erfurt gab es zu dieser Zeit Plakate zum Thema, eines gedruckt und eines kopiert. Der unterschiedliche Ansatz in Erfurt und Weimar ist darauf zurückzuführen, dass die Gutscheine in Erfurt nur von den Geflüchteten selbst eingelöst werden konnten und daher ein gemeinsamer Einkauf organisiert wurde. In Weimar konnten die Gutscheine von allen eingetauscht werden, weswegen hier ein einfacher Umtausch möglich war.

Kein Kommentar (0)

Einen Kommentar hinterlassen