41/483
Druck machen / Alle Plakate /

Platzbesetzung und Bau eines Baumhüttendorfes gegen den Bau der Thüringer Waldautobahn und der ICE-Trasse

BRNB422006A4342_000398.jpg KneipenfestVorschaubilderAufruf zur Demo gegen Rassenhaß und Neo-Faschismus für eine multikulturelle GesellschaftKneipenfestVorschaubilderAufruf zur Demo gegen Rassenhaß und Neo-Faschismus für eine multikulturelle GesellschaftKneipenfestVorschaubilderAufruf zur Demo gegen Rassenhaß und Neo-Faschismus für eine multikulturelle GesellschaftKneipenfestVorschaubilderAufruf zur Demo gegen Rassenhaß und Neo-Faschismus für eine multikulturelle GesellschaftKneipenfestVorschaubilderAufruf zur Demo gegen Rassenhaß und Neo-Faschismus für eine multikulturelle Gesellschaft

Das auf A4 kopierte und selbst gemalte Plakat enthält in der oberen Hälfte und in der Fußzeile nur selbst gemalten Text. Es bewirbt eine geplante Platzbesetzung und den Bau eines Baumhüttendorfes gegen den Bau der Thüringer Waldautobahn (A71) und der ICE-Trasse zwischen Erfurt und Schweinfurt. Zwischen dem oberen Text und die Fußzeile ist eine Anfahrtsskizze für den Ort des Hüttendorfs (bei Hausen, in der Nähe von Marlishausen, ca. 30km südlich von Erfurt) gezeichnet. Da der Bau der A71 1996 begann, ist das Plakat vermutlich kurz davor entstanden. Die Junge Welt berichtet im August 1997 von einer Waldbesetzung durch die Thüringer Waldpiraten in der Nähe von Suhl. Dabei ging es aber um den zweiten, weiter südlich gelegenen Bauabschnitt der Autobahn. Gab es gegen den ersten Bauabschnitt zwischen Erfurt und Stadtilm auch eine Waldbesetzung wie hier beworben? Wenn Du mehr darüber weißt, schreibe uns eine Mail oder hinterlasse einen Kommentar.

Dieses Plakat bewirbt eine Ausstellung über eine der Waldbesetzungen (oder beide), die 1998 in Erfurt gezeigt wurde.

Kein Kommentar (0)

Einen Kommentar hinterlassen